Design

Das sind die besten 10 Figma Plugins 2020

Eine Neuerung im professionellen Design! Figma ist ein relativ neues Werkzeug, das mittlerweile von vielen Webdesigner verwendet wird und sich dabei großer Beliebtheit erfreut. Das Design Tool überzeugt insbesondere mit einem tollen Interface inklusive hervorragender Übersichtlichkeit und zuverlässigen Verknüpfungen zu 3rd Party Programmen. Figma funktioniert kollaborativ wodurch beispielsweise auch Mitarbeiter aus anderen Unternehmensbereichen unkompliziert und ohne die Installation von Figma einfach online unterschiedliche Projekte begutachten können.

 

Seit 2019 bietet Figma zudem auch die Integration von diversen Plugins an, was die Popularität des Programms bei zahlreichen Designern noch weiter erhöht hat. Mit Plugins können bereits vorhandene Features von Figma erweitert sowie modifiziert werden. Dadurch ist noch mehr Handlungsspielraum beim User Experience sowie Interface Design gegeben und es können somit noch anspruchsvollere Projekte verwirklicht werden.


Doch welche Plugins sind im Jahr 2020 eigentlich am empfehlenswertesten? Welche bringen den größten Mehrwert? Warum sind es gerade diese Plugins, die in der Figma Community so beliebt sind?


Genau das erfährst Du hier bei uns. Hier sind die unserer Meinung nach besten 10 Figma Plugins 2020:


1. Iconify


Das Plugin Iconify von Vjacheslav Trushkin ist relativ einfach, bringt jedoch enormen Mehrwert. Wie die Bezeichnung bereits vermuten lässt geht es hier um Icons - und zwar äußerst viele davon. Denn mit Iconify können Nutzer von Figma auf ein riesiges Sortiment an komplett kostenlosen Icons für unterschiedlichste Anwendungszwecke zugreifen. Diese können dann in unterschiedlichste Projekte auf Figma beliebig integriert werden. 


Mit Sicherheit ein Figma Plugin, dass bei unterschiedlichsten Projekten äußerst hilfreich sein kann.


2. Vector Maps


Mit dem beliebten Vector Maps Plugin von Arseney Novikov können Vector Karten von beliebigen Ländern, Regionen und Städten heruntergeladen und in unterschiedlichste Projekte integriert werden. Es ist beispielsweise möglich, spezifische Karten im Plugin selbst zu suchen oder diese alternativ auch einfach auf einer Weltkarte auszuwählen. Anschließend können diese Karten dann direkt in Vector Maps importiert und verwendet werden. Alle Vector Maps werden als separates Frame in Figma eingebunden.


Das Plugin wird weitreichend verwendet und kann zur Optimierung des Workflows bei Design Projekten beitragen.


3. Design System Organizer


Mit dem Design System Organizer Plugin von Arthur lassen sich einzelne Komponenten von kreierten Design Systemen in einem äußerst übersichtlichen Interface organisieren und können dabei in Gruppen eingeteilt, verschoben und auch umbenannt werden. Auch ganze Gruppen können mit einem neuen Namen bestückt werden. Gruppenänderungen werden anschließend auch auf alle darin enthaltenen Teile angewandt.


Der Design System Organizer ist hervorragend und nicht umsonst unglaublich beliebt beim Erstellen und Organisieren von komplexen Design Systemen.


4. Image Palette 


Mit dem Figma Plugin Image Palette von Matt DesLauriers können Farbpaletten mit 5 unterschiedlichen Farben von Bildern in Figma extrahiert und anschließend gespeichert werden. Dabei werden automatisch die 5 dominantesten Farben eines spezifischen Bildes ausgewählt. Das Plugin kann dazu beitragen, gleichmäßige Farbgebungen über ein gesamtes UI Design hinweg zu gestalten. 


Image Palette ist ein hervorragendes Plugin für Figma und daher auch auf dieser Liste der besten Figma Plugins 2020 zu finden.


5. Content Reel


Content Reel ist ein Plugin des Konzernriesen Microsoft und erlaubt es Nutzern, auf einfachste Art und Weise Zeichenketten, Avatare sowie auch Icons aus unterschiedlichsten Quellen direkt in Figma Projekte zu ziehen. Dafür wählt man einfach die Anzahl an Layers sowie die Art des Contents im Content Reel und kann diesen dann auch gleich in Figma integrieren. Mit Content Reel können auch längere Listen effizient und schnell erstellt werden.


Content Reel stellt weltweit eines der meist verwendeten Plugins für Figma dar.


6. Style Organizer


Das Style Organizer Plugin von der Plattform Shopee aus Singapur ist enorm hilfreich beim Organisieren von Farbstilen auf einer bestimmten Seite. Zudem können damit auch automatisch ganze Farbpaletten erzeugt werden. So kann die farbliche Gestaltung eines Projekts äußerst zufriedenstellend verändert und optimiert werden. Das kann bei Design-Projekten dazu beitragen, dass noch bessere Ergebnisse erzielt werden.


Der Style Organizer ist vielseitig, effizient und äußerst unkompliziert anwendbar und somit ein Figma Plugin, dass gerne von zahlreichen Nutzern auf der ganzen Welt verwendet wird.


7. Unsplash


Unsplash ist ein Figma Plugin des gleichnamigen Publishers, der eine der bekanntesten Webseiten weltweit für kostenlose Stock Photos betreibt. Was das Plugin kann, wird dadurch bereits eindeutig: Mit dem Unsplash Figma Plugin können gratis Stock Photos direkt und äußerst unkompliziert von Unsplash in Figma Projekte integriert werden. Bilder können entweder willkürlich gewählt oder auch spezifisch gesucht werden. Alle Bilder können für private und auch gewerbliche Zwecke ohne Kosten verwendet werden.


8. Design Lint


Design Lint ist ein Plugin für Figma des Online Messaging Dienstes Discord und wird von Designer verwendet, um etwaige Unzulänglichkeiten in Mockups zu finden, bevor diese beispielsweise an Entwickler gesendet werden. Design Lint führt auch automatische und angepasste Updates bei allen Änderungen während Modifikationen durch und bietet somit auch sehr viel Komfort. Mit Design Lint ist es noch einfacher, sich anstatt auf mögliche Fehler voll und ganz auf das jeweilige Projekt zu konzentrieren. 


Ein Figma Plugin, dass wir absolut weiterempfehlen können.


9. Focus CSS


Focus CSS von Viesturs Marnauza ist ein Figma Plugin für verbessertes CSS Management von Projekten und unterstützt Designer unter anderem dabei, CSS für alle Figma Dateien zu erstellen, CSS Eigenschaften zu verstecken, die nicht in den Code integriert werden sollen, sowie auch Filter anzuwenden, mit denen nur jene CSS Schichten angezeigt werden können, die auch wirklich gebraucht werden. Focus CSS wird weitreichend verwendet und ist ein Plugin für Figma, das Designer großen Mehrwert bietet.


10. Map Maker


Mit dem Figma Plugin Map Maker von Kazushi Kawamura kannst Du unterschiedlichste Karten äußerst einfach in Figma importieren und anschließend auch individuell anpassen. Map Maker kann beispielsweise mit Google Maps und auch Mapbox verwendet werden und erleichtert das Integrieren von individuellen Karten in Figma deutlich. Kein Wunder also, dass Map Maker auch weltweit von sehr vielen Designern verwendet wird, die mit Figma unterschiedlichste Projekte verwirklichen.


Das waren die unserer Meinung nach besten Plugins für Figma 2020 mit dem größtmöglichen Nutzen für ambitionierte UX und UI Designer. Alle davon sind äußerst empfehlenswert. Am besten Du schaust Dir diese Plugins einfach selbst an und entdeckst den tollen Mehrwert, den Dir diese hervorragenden Lösungen für Figma bieten können.

Weitere Posts